Wie wählen Sie Ihren Weinkeller?

Es ist nicht immer einfach, Ihre Weinflaschen aufzubewahren, besonders wenn Sie keinen Weinkeller haben. Möchten Sie wissen, wie Sie es auswählen sollen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Egal, ob Sie ein aufgeklärter Önophiler oder ein einfacher Liebhaber edler Weine sind, Sie benötigen einen Weinkeller, um Ihre Flaschen aufzubewahren (Sehen Sie sich unsere Auswahl der besten Weinkeller an). Die erste Aufgabe besteht darin, Ihre Nuggets unter den bestmöglichen Bedingungen zu halten. Es gibt verschiedene Formen, Funktionen und Kosten. Abgesehen von diesen Auswahlkriterien, die sehr subjektiv sein können, wie sollten Sie Ihren Weinkeller auswählen?

Finden Sie Schritt für Schritt heraus, worauf Sie sich stützen können, um eine gute Wahl zu treffen.

Mein Weinkeller

Um bei der Auswahl Ihres Weinschranks keinen Fehler zu machen, müssen Sie sich auf einige sehr wichtige Eigenschaften konzentrieren, die er haben muss. Jene sind :

  • Die Abwesenheit von Licht: Es ist sehr wichtig, dass die Flaschen in die Dunkelheit getaucht werden, da Licht den Wein oxidieren kann.
  • Keine Vibrationen: Im Allgemeinen sind Weine in einer Umgebung, die Vibrationen ausgesetzt ist, nicht optimal. Sie können sogar sehr schädlich für das Ablegen von Weinen sein, wodurch sich ihre chemische Zusammensetzung verschlechtern kann.
  • Die richtige Temperatur: Der ideale Weinkeller sollte Wein zwischen 10 und 14 ° C lagern können.
  • Gut kontrollierte Luftfeuchtigkeit: Sie muss zwischen 55 und 80% liegen, damit die kostbare Flüssigkeit nicht verurteilt wird.
  • Gesunde Luft: Die Atmosphäre, in der Ihre Flaschen gelagert werden, muss rein sein. Starke Gerüche dürfen daher nicht mit dem Wein in Kontakt kommen, und es ist unbedingt erforderlich, seinen Geschmack zu bewahren.

Zwischen Ästhetik und Praktikabilität

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie bei der Auswahl Ihres Weinkellers auf dieses Dilemma stoßen. Ob Abmessungen, Speicherkapazität oder sogar Stromverbrauch - auch der Geschmack spielt eine Rolle. Laut Statistik beziehen sich 80% des Weinkellerverkaufs auf solche mit soliden Türen. Im Gegensatz zu dem, was man denken könnte, sind Glastüren nicht die energieeffizientesten.

Vermeiden Sie sie um jeden Preis und bevorzugen Sie stattdessen einen Weinkeller mit einer soliden Tür, um Ihre Weine unter den am besten geeigneten Bedingungen zu reifen. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Innenwände aus Metall bestehen, damit Sie die Luftfeuchtigkeit richtig regulieren können. Wenn Sie mit einem Hygrometer auf Weinkeller stoßen, können Sie ihn ohne Angst tragen. Dadurch erhalten Sie ein besseres Feuchtigkeitsmanagement und Ihre Weinflaschen sind gut geeignet.

Letztendlich sollte Ihre Wahl des Weinkabinetts auf fünf Hauptkriterien basieren. Dies sind die Luftfeuchtigkeit, die tatsächliche Kapazität sowie die Modularität. Sie addieren auch den jährlichen Verbrauch des Kellers sowie dessen Preis. Alle anderen Kriterien wie Ästhetik und erweiterte Funktionen sind rein subjektiv und daher individuell. Das Wichtigste ist, dass Ihre Flaschen unter den besten Bedingungen gelagert werden.