Dachisolierung: Wie geht es weiter?

Gemäß den Gebäudestandards trägt das Dach zu einer besseren Isolierung des Gebäudes bei. In der Tat ist die Decke ein echter Wärmekondensator. Umgekehrt kann das Dach eine niedrige isotherme Eigenschaft aufweisen. Etwa 30% der Innentemperatur entweichen durch das Dach. Dies erhöht tendenziell die Heizkosten während der Wintersaison.

Die Wärmedämmung besteht dann darin, Ihr Haus weniger anfällig für Energieverluste zu machen. Ein Prozess, der die Fähigkeiten von Bauprofis und insbesondere die Dämmung des Daches eines Hauses erfordert. Abgesehen von den Leistungen eines Dachdeckers erfolgt die Isolierung in mehreren Stufen.

Erkennung von Energieverlust

Dieses Phänomen ist sehr häufig in alte Konstruktionen. Hausbesitzer erkennen dies erst, wenn sie sehen, dass ihre Rechnungen steigen, wenn sich das Haus verschlechtert. Tatsächlich, das Dach eines Hauses muss alle 10-20 Jahre jährlich gewartet und renoviert werden.Eine alte Immobilie kann daher Isolationsprobleme verursachen.Dies führt in den meisten Fällen zu Energieverlusten.Letzteres äußert sich dann in einer Schwierigkeit für das Haus, sich aufzuwärmen.Oder der Innenraum hat Schwierigkeiten, die Raumtemperatur aufrechtzuerhalten.Bei einigen Konstruktionen muss die Klimaanlage bis zur idealen Temperatur gedreht werden.Diese Warnzeichen weisen auf eine Form von Infrastrukturleck hin.Das Dach ist der erste Teil des Hauses, der inspiziert werden muss.Dies ist auch der erste Punkt, der behoben werden muss, um die Situation zu lösen.

Externe und interne Dachisolierung

Indem wir uns auf das Dach konzentrieren, gehen wir zu einer externen Isolierung über. Diese Aktion wird festgeschrieben das Fachwissen eines Dachdeckers 34 zur Reparatur der RahmenFügen Sie Balken hinzu und führen Sie alle erforderlichen Überprüfungen durch. Diese Fachleute können auch Unterdachschirme installieren, um das Eindringen von Luft, Regenwasser, Schnee usw. zu verhindern. Zur internen Isolierung ist eine Abdichtungsbahn installiert. Es wird häufig von Dachdeckern in Häusern mit geringer Wärmekondensation verwendet. Es ist auch mit einem Insektenschutzmittel (Termiten, Kakerlaken, Spinnen usw.) ausgestattet, das sehr leicht verkrustet wird und den Lebensraum verschmutzt.

Überprüfen Sie die Luftfeuchtigkeit auf der Isolierung

Während der Isolierungsarbeiten Dächer eines Hauses, Feuchtigkeit ist ein Risiko, das nicht ausgeschlossen werden sollte. Vor dem Einbau der Isolierung wird eine sorgfältige Untersuchung durchgeführt. Die verwendeten Materialien dienen effektiv zur Isolierung der Konstruktion. Auf diese Weise haben weder die Hitze noch die Kälte einen Einfluss auf das Innere, wodurch die Wohnung mit dem Dachboden bewohnt werden kann. Diese Kondensation der Außentemperatur neigt jedoch dazu, in die Isolierung einzudringen. Dies führt zu einer erhöhten Luftfeuchtigkeit in den Fugen von Bauwerken und kann sein Haus sehr schnell beschädigen. Infolgedessen ist es wichtig, die Dichtheit der Isolierung zu überprüfen.

Jeder dieser Aspekte erfordert besondere Aufmerksamkeit für das Risiko, dass die gesamte Infrastruktur eines Hauses später beschädigt wird.